Prophecy Liefert Operations-Update und Produktions-Ausblick für Ulaan Ovoo

Vancouver, British Columbia, 23. März 2011: Prophecy Resource Corp. (“Prophecy” oder die “Firma”) (TSX-V: PCY, OTCQX: PRPCF, Frankfurt: 1P2) freut sich, das folgende Update für seinen 100% eigenen Tagebaubetrieb in Ulaan Ovoo (Mongolei) bekanntzugeben:

Abbau durch Leighton Asia Limited

Bis heute hat Leighton, unter Vertrag mit Prophecy, 1.289.300 Bm3 Oberboden und Abraum entfernt und damit 333.760 Tonnen von anstehender Kohle von Exportqualität (5.200+ kcal/kg, 0,5% Schwefel, 5% Asche) freigelegt, die bereit ist abgebaut zu werden. Prophecy arbeitet mit Leighton an der Optimierung von Bergbauplänen mit festen Abbaukosten für 2011 und 2012.

5.000 Tonnen Kohle von Exportqualität werden am 1. April am Seitengleis des Sukhbaatar Bahnhofs bereit liegen

Nach der Sicherung eines Eisenbahn-Seitengleises in Sukhbaatar mit einer Fläche von 23.770 m2 hat Prophecy begonnen, Kohle von Exportqualität von Ulaan Ovoo mit Lastwagen nach Sukhbaatar, 120km vom Bergwerk entfernt, zu transportieren. Die Kohle hat im Lieferzustand die folgenden Qualitäten:

Heizwert: 5.200 kcal/kg
Gesamter Schwefelgehalt: 0,5%
Asche: 5 %.

5.000 Tonnen Ausfuhrkohle werden am 1. April 2011 zum Verladen auf Güterwagen bereit stehen. Der gesamte Bestand der Ausfuhrkohle geht auf dem Bahnhof in Sukhbaatar durch die Zollabfertigung und wird dann mit der Bahn in den russischen Binnenmarkt verfrachtet, sowohl als auch zu den östlichen Kohleverladeanlagen in Russland für die Verschiffung an Überseeverbraucher.

Kohleverkaufs- und Produktionsausblick

Seit der Kommissionierung des Ulaan Ovoo Bergwerks im November 2010 hat Prophecy 27.597 Tonnen Kohle mit 3.500 kcal/kg an örtliche Kohlekraftwerke und Firmen in der Mongolei verkauft. Die Firma war erfreut, die örtlichen Gemeinden diesen Winter unterstützen zu können.

Weiterhin, in Bezug auf den internationalen Absatz, welcher der grundsätzliche Einflussfaktor für Prophecys zukünftige Gewinnspanne und Finanzfluss sein wird, erwartet die Firma etwa 520.000 Tonnen Kohle im Jahr 2011 mit dem folgenden Produktionsplan zu exportieren:

März – 5.000 Tonnen
April - 20.000 Tonnen
Mai - 35.000 Tonnen
Juni - 40.000 Tonnen
Juli - 50.000 Tonnen
August - 60.000 Tonnen
September- 78.000 Tonnen
Oktober- 78.000 Tonnen
November - 78.000 Tonnen
Dezember - 78.000 Tonnen

Nach einem langsamen Start, aufgrund von Neujahrs- und Mondfestlichkeiten, erwartet Prophecy die Produktion erheblich zu beschleunigen und eine Abbaurate 1 Million Tonnen pro Jahr bis Ende 2011 zu erreichen.

Update zum Kauf von Equipment

Prophecy hat im Januar sein gesamtes Behelfsequipment und den Bergbau-Fahrzeugbestand für vor Ort Anwendung erworben. Das Equipment besteht aus 1 (einer) CAT 385C Aushubmaschine, 1 (einem) CAT D8R Bulldozer, 3 (drei) CAT 773D Kipper, 1 (einer) CAT 160 H Planierraupe, und 1 (einem) CAT 928G Lader plus zusätzliches verschiedenes Equipment. Dieser Kauf hat die hohen Kosten eliminiert, die mit Equipment-Leasing und -Miete verbunden sind.

Zusätzlich zum Erwerb von vor Ort Equipment hat Prophecy die folgenden Bergbau und Transport Einheiten bestellt, die zwischen März und Juni 12011 geliefert werden sollen.

1 (eine) CAT 390 Aushubmaschine,
3 (drei) CAT 773D Kipper
1 (ein) CAT D8R Bulldozer und
1 (eine) CAT 160K Planierraupe.
18 (achtzehn) Scania 32m30t Abfuhrwagen,
2 (zwei) Liebherr 580 Lader und
2 (zwei) Wasserwagen von Nissan (für den Einsatz in der Straßeninstandhaltung).

Der Erwerb von Scania Lastwagen ermöglicht es Prophecy, Kohlelieferungen wirksamer zu planen und kostspieligen Vertragstransport zu eliminieren. Mit der Kombination des erworbenen Equipments erwartet Prophecy, eine Produktionsrate von 1 Million Tonnen pro Jahr bis Ende 2011 zu erreichen.

Kohleabnahme- / Vertriebs-Einverständnis

Prophecy befindet sich in Diskussionen mit verschiedenen internationalen und russischen Kohleabnehmern. Die Priorität ist der Export der ersten Lieferung von 10.000-30.000 Tonnen von Qualitätskohle von 5.000+ kcal/kg durch den Sukhbaatar Güterbahnhof nach Russland. Die erfolgreiche Durchführung dieser Versuchslieferung wird den Weg für Bahnkohlelieferungen an die russischen östlichen Häfen ebenen, potenzielle Abnahme-Abkommen zu erfüllen. In der Zwischenzeit setzt Prophecy seine nicht-exklusiven Diskussionen, in Bezug auf logistisches Diensteinverständnis, mit der JUST-Gruppe fort.

Ronnie van Eeden, VP des Bergbaubetriebes für Prophecy erklärte heute: „Prophecy hat große Schritte in Richtung profitabler Produktion in Ulaan Ovoo gemacht.“ John Lee, Vorsitzender von Prophecy fügte hinzu: „Prophecys Zielsetzung ist es einen positiven Cashflow aus laufender Geschäftigkeit im 2. Viertel 2011 zu erzielen und die Produktion auf 1 Million Tonnen pro Jahr bis Ende 2011 anzuheben.”

Über Prophecy Resource

Prophecy Resource Corporation ist eine internationale, breit gefächerte Firma, die sich mit dem Entwickeln von Energie, Nickel und Platinoid Metall-Projekten beschäftigt. Die Firma kontrolliert über 1,4 Billionen Tonnen von Tagebau-fähiger Thermalkohle in der Mongolei (839 Mt gemessen, 579 Mt angedeutet). In Kanada besitzt Prophecy das Wellgreen PGM Projekt im Yukon, Lynn Lake Nickel Sulfid Projekt in Manitoba, und ein 10% Anteilskapital an Victory Nickel. Am 17. Februar hat Prophecy zugestimmt seine PGM Nickel-Besitze an Pacific Coast Nickel Corporation für 450 Millionen Stammaktien von Pacific Coast Nickel zu verkaufen. Mineralrohstoffe, die keine Mineralreserven sind, haben keine wirtschaftliche Realisierbarkeit gezeigt.

Prophecy hat Tätigkeiten zur Bergbauentwicklung im Ulaan Ovoo Kohlebergwerk begonnen, ohne eine vorherige Durchführbarkeitsstudie fertig zu stellen. Gewisse Risiken sind mit dem Beginn von Produktion ohne eine vorherige Durchführbarkeitsstudie verbunden. Die Ablagerung wurde nicht in ausreichender Ausführlichkeit erkundet, entwickelt und analysiert, um eine Durchführbarkeitsstudie abzuschließen. Daher könnte schließlich ermittelt werden, dass sie an einem oder mehreren geologischen, ingenieurwissenschaftlichen, legalen, betrieblichen, ökonomischen, sozialen, ökologischen oder anderen Faktoren mangelt, die berechtigterweise erforderlich sind, um als Basis für Finanzinstitute zu dienen, die die Finanzierung für die Entwicklung der Ablagerung für Mineralproduktion entscheiden. Zusätzlich könnte das Ergebnis einer Durchführbarkeitsstudie nicht positiv oder optimal für die eingeleitete Produktionsgrößenordnung ausfallen.

 

IM AUFTRAG DES AUFSICHTSRATES von Prophecy Resource Corp.


"JOHN LEE"
John Lee
Vorsitzender
Telephon 1.800.851.1528
E-Mail: [email protected]

 

 



Haftungsausschluss: Für Erläuterungen betreffend vorrausschauende Aussagen (Forward Looking Statements) und legal bindenden Haftungserklärungen, verweisen Sie bitte auf die englische Originalversion dieser Pressemitteilung. Prophecy übernimmt für die Richtigkeit der Übersetzung keine Haftung. Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung!

subscribe to us

Follow Prophecy Coal to get every newsreleases delivered to your Inbox

[-] Close